Changing Thinking, before Changing Things

Auch wenn es viele noch nicht wahrhaben wollen: Die digitale Transformation reicht weit über Automatisierung und Prozessoptimierung hinaus.

von Uwe Bergmann

Die angesagten Themen im Jahr 2019 sind zweifellos Digitalisierung und digitale Transformation. Und sie werden es auch noch länger bleiben. Allerdings beschränkt sich für viele Unternehmen Digitalisierung und digitale Transformation auf Optimierung und Automatisierung von Produktionssystemen. Das wäre aber nun nicht wirklich etwas Neues, denn darum geht es in der IT doch schon lange. Heute schaut man intensiv nach analogen Prozessen, die man digitalisieren kann, ohne gleich zweckgebundene Prozessoptimierungen damit zu verbinden. Zur digitalen Transformation gehört es, sich über die Prozesse als solche Gedanken zu machen und zu überlegen, wo und wie man die neuen Technologien dazu nutzt, sein Handeln, seine Strukturen, seine Prozesse und sein Businessmodell noch mal zu überdenken.


Daraus ergeben sich neue Aufgaben und Herausforderungen für ERP-Anbieter und Software-Entwickler, IT-Dienstleister und Beratungshäuser. Heute muss ein IT-Partner seine Kunden auf zwei Weisen unterstützen: Er muss moderne, ausgereifte informationstechnologische Werkzeuge bereitstellen, damit seine Kunden in ihrer Branche ganz vorne mitspielen können. Und zusätzlich gibt es einen erheblichen Beratungsbedarf. So verkündet Gartner etwa mit der Postmodern ERP so etwas wie ein Ende der klassischen ERP-Systeme, deren Anschaffung bekanntlich teuer ist und die im Betrieb oft unflexibel sind und durch viele Anpassungen ihre Update-Fähigkeit einbüßen. Es wird zwar weiterhin das klassische On-premises-ERP-System geben, aber daran angeschlossen viele andere Systeme etwa im HR-, CRM- oder Marketing-Bereich. Digitalisierung und digitale Transformation stellen also insgesamt ein ausgesprochen komplexes Projekt dar, das nicht nur außergewöhnliche IT-Kenntnisse erfordert, sondern auch unternehmerisches Um- und Neudenken.

Zeitgemäße Strukturen aufbauen


Will man diese Themen umsetzen, heißt es Entscheidungen zu treffen, wie man sie als Unternehmen angreifen möchte. Will man eher vorneweg gehen oder wartet man ab und schaut, was vielleicht künftig relevant wird? Und dann gibt es den einen oder anderen, der hofft, dass die Veränderungen gar nicht stattfinden. Für den wird es aber eher schwierig. Effizienz und Produktivität stecken zwar schon in der DNA unserer deutschen Mittelständler, trotzdem lassen sich durch die Digitalisierung noch sehr große Potenziale aufspüren. Dafür ist aber ein genereller Change-Prozess nötig. „Haben wir schon immer so gemacht“ wird in der digitalen Zukunft ein Todesurteil sein und kompetente Beratung zur Erarbeitung einer ganzheitlichen IT-Strategie wird zum wesentlichen Beitrag zur Existenz- und Zukunftssicherung – je früher, desto besser.

Workshops zum Thema

Die digitale Transformation mit Leben füllen – das ist Aufgabe der CEOs. In Form von Workshops wird dieses Wissen praxisnah vermittelt. Die Ziele des Programms sind unter anderem:
  • Digitale Reifegradprüfung anhand einer ausführlichen Evaluation
  • Entwicklung einer „digitalen Vision“, welche das Unternehmen erfolgreich vorantreiben soll
  • Anhand der „Design Thinking“-Methode wird ein neues, digitales Geschäftsmodell entwickelt

  • Uwe Bergmann

    Inzwischen ist Microsoft Office 365 auch mehr als Word, Excel und PowerPoint. Es ist eine echte Business-Software, die wir von Cosmo Consult außer speziellen Branchen-Lösungen noch mit etlichen Zusatzlösungen ergänzt haben, um den Nutzen von Software weiter zu erhöhen. Aber auch mit hervorragenden informationstechnologischen Werkzeugen lässt sich die digitale Transformation in keinem Unternehmen in einer Art Urknall umsetzen. Viele beschränken sich zunächst auf die Modernisierung vorhandener IT-Systeme oder die Einführung neuer digitaler Technologien, um zunächst eine Prozessoptimierung zu erreichen.

    Aber Unternehmenssoftware hat nur eine bestimmte Halbwertszeit, sodass sie ohne kontinuierliche Modernisierung rasch nicht mehr aktuellen Anforderungen entspricht und irgendwann stirbt – schlimmstenfalls mit dem Unternehmen. Also ist schon hier Beratung mit entsprechendem IT-Background und technischer Expertise wie von Cosmo Consult erste Wahl, um etwa in Industrie, Dienstleistungsgewerbe oder E-Commerce zeitgemäße IT-Strukturen zu schaffen und zukunftsorientierte digitale Plattformen aufzubauen.


    Ein Kulturwandel gehört dazu

    Die weitere wichtige Komponente ist das Thema Kultur: Wie schafft man ein digitales Mindset und wie geht man mit den neuen Technologien um, wie fördert man Zusammenarbeit und wie nutzt man Wissensaustausch mit den Technologien, die heute verfügbar sind? Auch das Thema Agilität braucht ein digitales Mindset: Wie schaffe ich es, schneller auf neue Trends zu reagieren? Kaufe ich mir heute eine Software, dann ist und bleibt sie so alt, wie sie heute ist. In der Cloud wird sie dagegen kontinuierlich aktualisiert. Ist das Tempo der Veränderungen sehr hoch, muss ich die Frage beantworten, ob ein Update alle zwei, drei Jahre reicht oder ob man besser permanent auf dem Laufenden bleibt. Schließlich gibt es im Business nur einen Sieger: den, der den Auftrag bekommt.

    Bei Cosmo Consult können wir aus Erfahrung über Kulturthemen sprechen, weil wir da selbst unser bester Kunde sind. Wir realisieren seit anderthalb Jahren ein großes Transformationsprojekt im eigenen Haus, in das wir sehr viel Zeit investieren. Das ist nicht nur Technologie, sondern auch ganz viel Mindset und Kultur. Wir wollen da Vorreiter sein, um einerseits selbst vorne mit dabei zu sein, aber auch, um für unsere Kunden Erfahrungen zu sammeln. Die wollen wir nämlich dabei unterstützen, die Gewinner der digitalen Transformation zu werden. Dazu müssen wir unter anderem eine Übersetzungsleistung bringen von den sehr technologischen, teilweise abstrakten Gedanken zum echten Nutzen.

    Darum haben wir ein Digital-Business-Consulting-Team aufgebaut, das unseren Kunden helfen soll, dieses Thema ganzheitlicher zu behandeln. Wir machen ja nicht nur ERP, sondern bieten das gesamte Set von Cloud über die Daten-Services, über Artificial Intelligence, IoT, Modern Workplace, Kollaborationsthemen bis hin zu den klassischen Themen wie ERP, CRM. So verfügen wir über die erforderliche ganzheitliche Kompetenz, Berater und Wegbegleiter in die digitale Zukunft der Unternehmen zu sein. Denn digitale Transformation bedeutet: Changing Thinking, before Changing Things. //


    Kontakt zum Autor


    Bild von Gerd Altmann auf Pixabay


    Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland (CC BY-SA 3.0 DE)

    Dies ist eine allgemeinverständliche Zusammenfassung der Lizenz (die diese nicht ersetzt).

    Sie dürfen:

    Teilen — das Material in jedwedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten

    Bearbeiten — das Material remixen, verändern und darauf aufbauen
    und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.

    Der Lizenzgeber kann diese Freiheiten nicht widerrufen solange Sie sich an die Lizenzbedingungen halten.

    Unter folgenden Bedingungen:

    Namensnennung — Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade Sie oder Ihre Nutzung besonders.

    Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn Sie das Material remixen, verändern oder anderweitig direkt darauf aufbauen, dürfen Sie Ihre Beiträge nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten.

    Keine weiteren Einschränkungen — Sie dürfen keine zusätzlichen Klauseln oder technische Verfahren einsetzen, die anderen rechtlich irgendetwas untersagen, was die Lizenz erlaubt.

    Helfen Sie uns, verbessern Sie diesen Beitrag

     

    Mit Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden:



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.