Mobile Economy – Die Relativität des Arbeitsplatzes

2015 wurden erstmals mehr Tabletts und Smartphones verkauft als Notebooks und Desktop-PCs. Die Zukunft der digitalen Welt ist mobil und damit auch der digitale Arbeitsplatz.

LTE sowie der Fortschritt der Hard- und Software ebneten den Weg zum digitalen mobilen Arbeiten. Mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G werden sich auch Arbeitsprozesse, die eine noch höhere Datenübertragungsrate benötigen, aus dem Büro auslagern. Das „HANDBUCH DIGITALISIERUNG“ befasst sich in einem eigenen Kapitel mit der „Mobile Economy“ und ihrer Bedeutung für die Digitale Transformation.

Durch immer komplexere Apps und Fortschritte in der Hardware können Tabletts und Smartphones es mittlerweile mit gängigen Desktop-PCs aufnehmen. Außendienstmitarbeiter profitieren zusätzlich von neuen Hardware-Lösungen: So lassen sich Kartenlesegeräte direkt mit dem Smartphone verbinden und erleichtern so das Banking und die Buchhaltung. Dabei fordern die mobilen Geschäftsprozesse neue Lösungen, um auch auf den Mobile Devices Datensicherheit zu garantieren.

Buchkapitel / Inhalte

Apps für den Workflow

Integration ist alles.

BYOD

Compliance und Komfort kombinieren

5G

Mobiles Internet bald besser als das stationäre

 Mobile Workspace

Den Außendienst produktiv einbinden

Mobile Security

Wenn Prävention nicht mehr hilft

Experten & Autoren

Prof. Dr.-Ing. Ralf Lehnert
(angefragt)

Professor für Telekommunikation an der Technischen Universität Dresden

Nick Kriegeskotte
(angefragt)

Bereichsleiter Telekommunikationspolitik Bitkom e.V.
Hier steht das vollständige Exposé für Sie zum Download bereit.

 

Aufmacherbild Lizenz: 09_2013_47“ (CC BY 2.0) by  Highways Agency

Helfen Sie uns, verbessern Sie diesen Beitrag

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.