Kapitel 1: Treiber und Trends

Das Potenzial vernetzter Dinge ist immens. Smart ist, wer es zu nutzen weiß.

Die Politik verantwortet die Wettbewerbsfähigkeit des digitalen Standorts Deutschland. Das betrifft vor allem Themen wie künstliche Intelligenz (1.1) oder den 5G-Netzaufbau (1.2). In den Büros beginnt die digitale Transformation mit der Standardisierung von Dokumenten in ein auswertbares Format. Sie ebnet den Weg für eine konsistente Datenbasis, mit der Prozesse automatisierbar und KI-Anwendun­gen leichter umsetzbar sind. (1.8) Beim Thema digitale Innovationen muss der deutsche Mittelstand den internationalen Vergleich nicht scheuen (1.4), wobei gerade auch in der Forschung und Entwicklung neue digitale Technologien den Innovationsprozess verändern (1.7) und agile Teams die Time to Market verkürzen (1.5). Dem Erfolg „Made in Germany“ folgt die Internationalisierung. Sprachgrenzen überwinden automatisierte Übersetzungsprozesse. (1.3) Doch Vorsicht: Mit dem technologischen Fortschritt fällt schnell so manches Geschäftsmodell der Disruption zum Opfer. Nur, wer zum Wandel bereit ist, überlebt. (1.6)

Das Kapitel im Überblick

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.